Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Wann ist der richtige Zeitpunkt? Hast Du ein ganz bestimmtes Ziel? Etwas, dass Du „dann“ mal machen möchtest und Du schon länger vor Dich her schiebst? Dann habe ich ein paar Anregungen für Dich…

rsz_worauf_wartest_du

Ein ganz spannender Teil meiner Mental Coaching Ausbildung war für mich, die „was-wäre-wenn“ Übung. Als ich mich nämlich mal hinsetzte und überlegte was wäre wenn ich wüsste, dass ich nur noch kurz zu leben hätte. Mir folgende Fragen stellte:

  • Würde ich dann auf ein erfülltes Leben zurückblicken können?
  • Könnte ich sagen, dass ich das Beste aus meinem Leben gemacht hatte und mir das, was ich tagtäglich getan habe, Spaß gemacht hat?
  • Hätte ich meine Wünsche und Träume zu erfüllen versucht, oder mir gesagt „das mache ich dann später Mal, wenn…“ und nun ist es zu spät?

Mit anderen Worten, ich machte mir also mal wirklich bewusst wie und was ich lebe – bin aus der „Alltagstrance“ ausgetreten und habe mir mein Leben mal von Außen angeschaut. Das war sehr heilsam und aufrüttelnd zugleich, denn ich wurde mir nochmal meiner Vergänglichkeit bewusst und wie oft ich schon Dinge nach hinten geschoben hatte. Wobei mir die Ausrede „jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt“ dabei öfters Mal zu Hilfe kam…

Wie sieht es bei Dir aus?

Geht es Dir auch so? Was zeigt sich für Dich, wenn Du Dich mal hinsetzt und Dir dieselben Fragen stellst? Hast Du den Mut dazu? Ich kann es Dir auf jeden Fall nur aufs Wärmste empfehlen.

Denn wenn wir über unseren Schatten springen und uns auch mal mit der Tatsache auseinander setzen, dass unsere Zeit hier auf Erden (in diesem Leben) nun mal begrenzt ist, dann wird uns plötzlich einiges klar. Frage Dich einfach mal, worauf Du in ein paar Jahren oder im hohen Alter gerne zurückblicken würdest.

Gibt es etwas wofür Du brennst, etwas dass Du unbedingt verwirklichen möchtest? Hast Du große oder kleine Träume? Traue Dich einfach und mach mal diese kleine Übung – vielleicht wird Dich das Resultat überraschen.

Eine Erinnerung Deiner Seele

SEINE WÜNSCHE AUFZUSCHREIBEN HILFT

Auf jeden Fall hilft es Dir herauszufinden, was Du wirklich mit Deinem Leben anfangen möchtest. Schreib Dir einfach alles auf, egal ob es für Dich „machbar“ erscheint oder nicht. Es sind Deine Träume!

Ich bin der festen Überzeugung dass diese Träume ein Ausdruck unserer Seele sind. Eine Erinnerung an das, was wir uns auf der Seelenebene vorgenommen haben und durch die „Alltagstrance“ vergessen oder unterdrückt haben. Unseren Seelenplan.

Wenn wir erst einmal unsere Träume und Wünsche kennen, können wir damit weiterarbeiten und schauen, welche Schritte wir unternehmen müssen, um unser Ziel zu erreichen. Dabei hilft uns das Mentaltraining und die Macht des Unterbewusstseins genauso, wie eine konkrete Umsetzung der erkannten und notwendigen Schritte. Du kannst nur etwas erreichen, dass Du kennst und benennst!

Denk an das Navi – wenn kein Ziel eingegeben wird passiert gar nichts. Du bleibst stehen, wo du grade bist und Stillstand ist so ziemlich das Unnatürlichste was es gibt. Denn alles ist im Fluss, dazu brauchst Du Dich nur mal umzuschauen.

Die Inspiration oder „worauf wartest Du?“

Ein Song hat mich kürzlich zu diesem Beitrag inspiriert und mich an die Zeit erinnert, wo ich mich zum ersten Mal hingesetzt habe…, hier eine freie Übersetzung:

Worauf wartest Du?
Wartest Du darauf, dass der Blitz einschlägt?
Wartest Du auf die perfekte Nacht?
Wartest Du bis der richtige Zeitpunkt kommt?
Worauf wartest Du?

Möchtest Du nicht lernen Ängste zu besiegen?
Möchtest Du nicht das Steuer in die Hand nehmen und selbst steuern?
Möchtest Du wirklich noch eine Minute länger warten?
Worauf wartest Du?

Du musst aufstehen und nach dem Gipfel greifen
An jeden Traum den Du hast glauben
Du lebst nur einmal also sag mir
Worauf wartest Du denn noch?

Du weißt Du musst Alles geben
und keine Angst haben hinzufallen
Du lebst nur einmal
also sag mir Worauf wartest Du noch?

Wartest Du auf die passende Entschuldigung?
Wartest Du auf ein passendes Zeichen?
Doch die Zeit die Du wartest ist die Zeit die Du verlierst!
Worauf wartest Du?

Möchtest Du nicht Deine Flügel ausbreiten und fliegen?
Möchtest Du nicht Dein Leben wirklich leben?
Möchtest Du nicht lieben bevor Du stirbst?
Worauf wartest Du?

Du musst rausgehen und nach den Sternen greifen
An jeden Traum den Du hast glauben
Du lebst nur einmal, also sag mir
Worauf wartest Du noch?

Du weißt Du musst Alles geben
und nicht verzagen wenn Du hinfällst
Sag mir worauf Du wartest
Zeig mir wo Du hin möchtest
Wofür sparst Du es auf?
Also worauf wartest Du wirklich?

Jeder wird Fehler machen
Aber jeder muss auch eine Entscheidung treffen
Jeder braucht die Fähigkeit zu Vertrauen
Wann fängst Du damit an?
Worauf wartest Du?

(Nickelback: „What are you waiting for“)

Lass Dich inspirieren… ich wünsche Dir viele Erkenntnisse.

Frage: Möchtest Du andere Leser an deinen Erkenntnissen oder Träumen teilhaben lassen? Über einen Kommentar würde ich mich freuen!

Hinweis: Ich behalte mir das Recht vor, primitive, beleidigende oder off-topic Kommentare zu löschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.